Mein bestes Foto 2011

Der Martin von visuellegedanke.de hat mal wieder zur “Blogparade” aufgerufen. Euer bestes Foto 2011.
Mach ich mal mit. Und das hier ist es dann letztendlich geworden.

berlinmityashicaundso

berlinmityashicaundso

Entstanden vor nun fast einem Jahr in Berlin und schon mal hier geblogged.

So ein Aktion ist ja eine ganz gute Gelegenheit das Jahr mal fotografisch Revue passieren zu lassen, obwohl ich das ja schon tat. Aber es ist auch gar nicht so einfach sich zu entscheiden. Was nehmen, ein Urlaubsfoto von der langen Sause durch Sizilien, vom Fischmarkt in Catania, vom Ostsee Kurzurlaub, von der Flandern Tour oder nen Event Foto? Oder gar eins das ich mit dem iPhone gemacht habe? Es waren dieses Jahr ne Menge Bilder dabei die ich richtig toll fand. Eine handvoll die ich richtig gut finde. Aber welches ist das Beste? Ist es das Beste weil es technisch und gestalterisch 1a ist? Ist es das Beste weil man unheimlich viel damit verbindet, gar einen dicken Schritt nach vorne in der eigenen fotografischen Entwicklung?

Keine Ahnung, das liegt wie so oft im Auge des Betrachters und was für andere stinkelangweilig ist, ist für andere tot interessant, weil sie vielleicht den Ort nicht kennen, die Aufnahmetechnik für sie neu ist oder einfach das Kopfkino anschalten. Andere suchen die absolute technische Perfektion in Bildern. Mir gefallen manchmal Bilder wo andere nur mit dem Kopf schütteln und die üblichen “ist ja total unscharf”, “nicht korrekt belichtet”, “die Finger sind angeschnitten” und so weiter Kommentare raushauen.

Wenn ich eines dieses Jahr gelernt habe dann ist das, sch… drauf was irgendwelche Kirmesknipser über die “Perfektion” deiner Fotografien zu sinnieren haben. Machen, neue Dinge ausprobieren und weiterentwickeln ist die Devise und nicht auf biegen und brechen anderen gefallen. Ein Garant dafür den Spaß an der Fotografie zu verlieren.

Und so stand dieses Jahr mehr als sonst im Zeichen der analogen Fotografie für mich. Kein Wunder also das ich mich anscheinend ganz unterbewusst für dieses Foto entschieden  habe. Es geisterte mir immer wieder durch den Kopf beim durchschauen der Fotodatenbank in den letzten Tagen, ich glaube es war von Anfang an mein Favorit. Ach verdammt, ich mag’s einfach total. Basta :)

Ach so, wer hat eigentlich dieses doofe Wort “blogparade” erfunden?

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wow, ein sehr schönes Foto. Mir gefällt der Bildaufbau sowie die gegeneinander laufenden Geraden sehr gut. Zudem finde ich die zunehmend sichtbar werdende Körnung auf dem Mantel der Frau Richtung Sonne sehr schön.

  2. Moin,

    wenn ich mit dem Mauszeiger über Dein Bild fahre, dann wird es heller. Ist das so gewollt?
    Was ist das für ein Effekt?

    Gruß
    Ralf

    • Ja ist so gewollt. Es handelt sich um nen normalen CSS “fade on hover” Effekt. Kann man mit verschiedenen Methoden umsetzen. So zum Beispiel

      img {
      -webkit-transition: all .50s ease-in-out;
      -moz-transition: all .50s ease-in-out;
      -o-transition: all .50s ease-in-out;
      transition: all .50s ease-in-out;
      }

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *