aline, die digitalen…

So, Karneval ist vorbei, ich bin erkältet und habe “Zeit” wie gewünscht die digitalen Fotos von der letzten Portrait session mit Aline zu bloggen.

aline (1)

aline (2)

Bei den beiden unten habe ich meinen Tilt Adapter von Arax mal wieder reaktiviert, nun in Kombination mit dem Volna 80mm f/2.8 . Macht Spaß und Lust auf mehr.

aline (3)

Nochmals vielen Dank an Aline. So, gesund werden und weitermachen…

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Japp, anders. Nicht schlechter ;), aber ich bevorzuge definitiv die analoge Reihe. Ist vom Gefühl näher dran, natürlicher. Mag ein Stereotyp sein, unterschreibe es hier aber dennoch.

    Das 2te finde ich klasse. Die letzten beiden sowieso, Das erste scheint mir allerdings unvorteilhaft. Sehr “kinnlastig” das Ding. Was dem Model nicht gerecht wird.

    Bei anmaßender Kritik bitte direkt auf die Fresse. Dankeschön.

    • Ganz im Gegenteil, ein Schlag auf die Schulter gibt es. Ich mag solche Kritik sehr, damit kann man doch arbeiten und genau davon lebt man ja wenn man sich weiterentwickeln will und das muss man andauernd.

      Ich finde das zweite ist ein guter Beweis dafür das 50mm auf Vollformat extrem grenzwertig sind bei der Nähe. Ja ich möchte fast behaupten relativ ungeeignet. Ein bisschen weiter weg wäre besser gewesen. Und ich gebe dir recht die anderen sind vorteilhafter, kinnlastig trifft es wohl. Wobei es sie trotzdem nicht hässlich macht oder so. Das zweite ist mit 100mm aufgenommen.

      Und ja, du hast recht was die analoge Reihe angeht. Ganz meine Meinung. Egal ob Stereotyp oder nicht, ist so ;)

      ps.: das gilt auch für allen anderen, sagt wenn euch was auffällt, nicht gefällt oder so. Ich mag das und mache das eigentlich auch so.

  2. Sehr intensiv. Und es ist richtig wenn #1 mit 50mm aufgenommen worden ist. Damit ist man IN der Intimzone statt kurz davor. Deswegen gefällt mir #2 deutlich besser. Verwende für Portraits gern ein 85mm, an der Halbformat geht auch das 50mm solala. Man bekommt doch leicht verzerrte Gesichtszüge.

    Die mit Tilt sind gut. Proportionen beachten verbessert das Ergebnis.Freu mich auf die nächste Serie !

    Nein wirklich, #2 ist einfach ein Klassiker. Und #4 prima.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *