DIY Polaroid Rahmen

Hier mal ne kleine Bastelinspiration… für die langen verregneten Sommerabende.

Wir brauchen eine leere 600er oder SX-70 Film Kassette, Fotokarton und natürlich ein schickes Polaroid eurer Wahl. Das alles hat man ja eh im Haus. Ich persönlich finde ja, das das hier am besten mit dem PX600 Black Frame von den impossible Project Leuten aussieht.

Also los, wir schneiden ein großes Stück Karton und ein kleines zurecht (1). Beide von der Breite her so das sie schön auf die Kassette passen. Knicken, der kürzere Teil dient als Standfläche. Der längere als Klebefläche (2). Das kleine Stück Karton mittig knicken und in den Knick des größeren Stücks als Verstärkung einkleben (3). Jetzt schneiden wir noch zwei Stege aus dem Karton aus, die auch jeweils mittig knicken und an einer Ecke etwas schräg wegschneiden. Den Winkel wählt ihr ganz nach Geschmack. Davon ist anhängig wie gekippt der Rahmen nachher steht.

Von der Kassette machen wir noch die Schutzlippe, die Lasche und den Rest der Folie am Auswurfschlitz ab. Das sieht sonst nämlich ziemlich doof aus am Rahmen.

Und jetzt alle Kartonteile wie unten zu sehen aufkleben. Vielleicht ein wenig sauberer als ich ;). Andrücken, trocknen lassen. Passt.

Dann noch das Polaroid zurück in die Kassette geschoben und fertig, steht ↓

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *