dance of the ponny

Heut mehr von Ponny “Seelenkind”. Vor ein paar Wochen zeigte ich ja schonmal die Warmmachpotraits unserer session im September. Diesmal etwas komplett anderes. Ein wenig Abwechslung von meinen übrigen Arbeiten der letzten Zeit. Aber ein sehr tolle Abwechslung. Die anfing mit einer Chaparus Bronze Statue die ich mir vor zwei Jahren im Trödel gekauft habe, dargestellt ist angeblich Mata Hari. An dieser Statue konnte ich nicht vorbei ohne das ich dieses “kauf mich” Gefühl überkam, ihr kennt das. Nun, ich konnte widerstehen, aber nur ein paar Tage.

Die Bronze ging mir nicht aus dem Kopf…

dance of the ponny

Und seit sie nun da auf der alten zwanziger Jahre Anrichte steht und in unglaublich filigraner Eleganz von den “wilden Zwanzigern” erzählt, seitdem inspiriert sie mich angelehnt an die Fotografien von Nachtclub Tänzerinnen dieser Zeit das Ganze mal als Thema aufzunehmen. Eigentlich auch perfekt um Edeldrucke anzufertigen. Nun braucht man noch jemanden der ein sehr gutes Körpergefühl hat, im optimal Falle tanzen kann und auch noch Eleganz ausstrahlt und echtes Interesse hat. Ponny und ich kamen Anfang des Jahres über Facebook in Kontakt und sie, als begeisterte Tänzerin, war direkt Feuer und Flamme für etwas zwanziger Jahre angehauchtes Mythologisches Burlesque Gedings. Perfekt. Hammer auf Kopf, Faust auf Auge. Und siehe da, sie hatte eh Termine im Rheinland.

dance of the ponny

mit dem perfektem Fussel auf dem Negativ…

In Ponnys Netzwerk fand sich Mariell von “Geschichtsgewänder” , die Ponny liebenswerter weise einige Requisiten überlies. Ein paar Dinge noch selbst besorgt, “schnell” noch ein neues, deutliches größeres, Hintergrundtuch gebastelt und es konnte im Prinzip losgehen. Assistenz noch von der Lani, perfekt, vielen Dank nochmal.

Die ersten vier gezeigten Aufnahmen hier sind gescannte Fuji FP-3000b Negative. Ich liebe das hybride Arbeiten damit. Vor allem nutze ich sie oft als Ausgangsbasis für digital Negative für den Edeldruck, wie zum Beispiel Cyanotypien. “Certitude” ist zum Beispiel auch so entstanden. Ich denke zum Thema hybrides arbeiten mit dem Fuji FP-3000b schreib ich nochmal was gesondert.

dance of the ponny dance of the ponny

Ein paar aus der Pentax 67 und der Kiev 60…

_by-Marc von Martial-forphotoblog _by-Marc von Martial-forphotoblog-3 _by-Marc von Martial-forphotoblog-4 dance of the ponny

Ich sag das nicht so oft, aber die Ergebnisse haben tatsächlich meine Erwartungen übertroffen. Es war ein sehr lustiger, netter, vielfältiger und produktiver halber Tag, da unten im Altpapierstudio, ein paar Leute wissen was ich meine ;) …

Ich hoffe auf mehr. Danke Ponny und Lani und Mariell.

Viel Stoff für Prints und Edeldrucke…

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *