Fuji FP-100 C Negative retten / Teil 3

Vor einigen Tagen las ich irgendwo quer (ich finde leider nicht mehr wo) das jemand nicht die “dreckige” Methode Fuji Negative zu retten nutzt sondern eine wirklich deutlich saubere. Und zwar mit Meister Proper Schmutzradierern. Leider ohne komplette Anleitung, also musste ich das natürlich mal ausprobieren und testen.

Die Vorderseite das Negatives, wie schon in den anderen Artikeln beschrieben, von Chemie Resten und der “pinken” Schicht befreien. Dazu einfach unter fliessendem warmen Wasser mit dem Daumen leicht abrubbeln. Erst lösen sich die leichten Chemiereste, dann irgendwann die “pinke” Schicht. Die ist etwas zäher, also ein wenig Geduld. mehr →

jennifer


mehr →

Valentina Vallone

Vor ein paar Wochen bin ich über den flickr stream von Valentina Vallone gestolpert. Ich glaube sie kommentierte ein Foto von mir und ich bin mal rüber und habe bei ihr vorbeigeschaut. Wundervollen Aufnahmen… vor allem gleich diese beiden Polaroids die mich von Anfang an begeisterten

R i t u a l .

Tendresse #1


mehr →

Hello Pentax 67…

…ich mag was man mit dir machen kann.

Danke an Tabea

Pentax 67 mit SMC 165mm f/2.8
Kodak Tri-X 400 @200 Calbe Rodinal R09
SPUR Ultrafix

Michael Fischer, den ich aus der Impossible Project Fan Gruppe Wien bei Facebook “kenne”, hat einen schicken Artikel zum Thema Mehrfachbelichtungen mit Polaroid Kameras geschrieben. Passt gut, wo ich mir doch gerade selber ein paar Schablonen schnitze. Schaut mal vorbei, das Blog könnte sich sehr interessant entwickeln, wen ich mal von dem ausgehe was Michael so in der Facebook Gruppe schreibt und fragt. Ich hab das mal abonniert :)

da geht noch mehr…

Ein kleiner Test mit Aline, der 350er Landcamera und dem tollen Fuji FP-3000b. Leider ein wenig die Komposition verhauen. Meine 350er hat einen leichten Drall den man mit dem Zeigefinger korrigieren kann, was ich vergaß… und dann war noch ein Positiv kaputt (links) das habe ich auch noch nicht erlebt bei Fuji Packfilm. Ein Hauch mehr Licht von links ginge auch noch. Bald mehr…

ira

Hier ein paar Ergebnisse der kleinen Dachboden session mit Ira.
Hybrider Technik Einsatz mit der 5d und meinem verehrten CZJ Biometar 80mm.


mehr →

Mitja vom “The Analog Photographer” Blog bat mich vor ein paar Tagen um ein kleines feature von mir auf seinem blog. Hier der link dazu. Auch interessant das das schon der zweite Bonner Fotograf ist dort ;)

Najlepša hvála Mitja!

biometar 80mm f/2.8 love

Carl Zeiss Jena Biometar 80mm f/2.8 MC

Was braucht man da L Linsen…

printsmachenglücklich / sabine fischer

Als zweite in meiner kleinen “printsmachenglücklich” Sparte ist heute Sabine Fischer an der Reihe. Ihr Selbstportrait “Phantasm” fand ich auf Anhieb so toll, das ich Sabine direkt anschrieb ob sie mir einen print davon verkauft. Und da ↓ hängt er nun.

Ich verfolge ihre Arbeiten und fotografische Entwicklung nun schon recht lange, aber immer schon haben mir Sabines schwarzweiss Arbeiten besonders gut gefallen. Ich mag diesen matten schwarzweiss look den viele ihrer Fotografien aufweisen ungemein, die harten und doch weich wirkenden Kontraste. Aber Sabine kann auch Farbe wie sie schon mehrfach gezeigt hat.

Es ist nicht das erste mal das ich etwas von Sabine kaufte, wird auch nicht das letzte mal sein. Einen weiteren print habe ich schon im Auge. Meiner Schwester schenkte ich letztes Jahr Sabine’s tollen kleinen Portfolio Bildband “Und dann folgten Regenbögen”, den es leider nicht mehr gibt.

Mehr von Sabine Fischer gibt es hier, besucht mal ihren blog und bei flickr, Twitter und Facebook ist sie natürlich auch zu finden.

Schicken Sonntag noch…

Seite 12 von 35« Erste...1011121314...2030...Letzte »