streets of sicily

Streetfotografie in anderen Ländern empfinde ich immer als sehr inspirierend, man geht eh mit wacheren Augen durch die Strassen, da alles so interessant und selbst innerhalb Europas so fremd wirkt. Menschen verhalten sich anders, bewegen sich anders, kleiden sich anders, geben sich anders, offener, verschlossener, locker und traditionell und manchmal alles zusammen und alles auf engstem Raum.

Das schärft sehr die Sinne für zu Hause wie ich finde.

Sizilien wirkt immer spannend, der Unterschied zwischen schick und abgerockt ist deutlicher als bei uns hier in Deutschland, in allen Belangen. Die Szenerie ist unglaublich vielfältig, und man muss erstmal Eindrücke verarbeiten. In den ersten Tagen habe ich nur sehr sehr wenig fotografiert. Vielleicht 15 Fotos. mehr →

Etna

Ich war auf dem Etna. Und weil es so toll da oben ist gleich einmal von Nord und Süd. Eines ist klar, es war nicht das letzte mal. Beindruckendst!

Kleine Vorschau auf eine kleine Fotoserie… kommt wenn ich dann aus Sizilien zurück bin.

Fotografiert auf bitterkalten 2900m ü.NN.

la pescheria

Momentan sind wir wie angedroht im östlichen Teil Siziliens unterwegs. Mittlerweile in Taormina angekommen habe ich zwischen all den anderen wichtigen Sachen, wie zum Beispiel schwimmen, sonnenbaden, lecker sizilianisch essen, lecker sizilianischen Wein trinken, schicke Natur, schicke Örtchen und Städte bestaunen oder einfach nichts tun, ein bisschen Zeit gefunden um ein paar Eindrücke vom Fischmarkt in Catania zusammenzustellen.

Zu erst einmal ist “la pescheria” am alten Fischmarkt nicht unbedingt groß, zumindest nicht der Fisch Teil. Aber sehr sehr sehr eindrucksvoll. Hier geht es echt ab, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich für meinen Teil habe zum Beispiel noch nie gesehen wie ein ausgewachsener Tunfisch zerlegt wird. Leider habe ich davon keine verwertbaren Fotos, ausser ein paar Schnappschüssen da es um den Fisch herum zuging wie an der Börse und ich auch keinen Bock hatte unters Hackebeil zu kommen ;) mehr →

Embraced by Hatred / Köln

Hardcore still lives!

Zum Glück. Letztes Wochenende habe ich in der Kölner Werkstatt für Embraced by Hatred ein paar Konzerfotos geschossen.

Hammer Wetter und ein paar andere Veranstaltungen in Köln hatten zwar den Andrang etwas gelichtet aber die Stimmung war trotzdem der Hammer. Man braucht nicht viel zum feiern in der Szene und das ist gut so. mehr →

hc teaser

Weil’s gerade mal was länger dauert…

Hier ein kleiner teaser.

hardcore still lives

Bildbearbeitung iPad / Snapseed

Nik Software, der den wohl meisten bekannte Entwickler von Bildbearbeitungsprogrammen und Plugins, ist seit gestern mit der iPad Bildbearbeitungs Software Snapseed* im Appstore angekommen.

Die Videos und Beschreibung zur app klingen ganz interessant, und ich suche gerade eh ein App zur gelegentlichen Bildbearbeitung auf dem iPad. Grund genug Snapseed mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die App gibt es nur für das iPad, mit momentan 3.99 € ist man dabei. Snapseed funktioniert sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPad 2. iOS 4.2 oder höher gilt als Mindestanforderung an das Betriebsystem. Dateigröße ist 12.6 MB und bisher ist es nur in englischer Sprache zu haben, was aber echt kein Problem darstellt. mehr →

Sizilien die zweite… salina

Teil zwei der Vorfreude Serie. Ende Juni geht es ja wie schon geblogged mal wieder für ein paar Wochen nach Sizilien.

Heute eine kleine Serie die ich an den Salinen bei Trapani, oder genauer dem Riserva Naturale Orientata  Saline di Trapani e Paceco gemacht habe.

Hier habe ich auch vermutlich das leckerste Salz der Welt gekauft, und es hat nicht lange gedauert bis ich mich richtig geärgert hab das ich nur ein Glas mitgenommen zu habe. Das wir anders… mehr →

Belichtungsmesser

“Benutzt du eigentlich einen Belichtungsmesser, wenn du mit deinen Mittelformatkameras losgehst?”

Diese Frage kam letzte Woche von Stefan via eMail rein. Eigentlich wollte ich schnell direkt antworten, aber ein kurzer Artikel darüber wie ich die Belichtung messe kann ja nicht schaden.

Also erstmal, ja, ich nutzte Belichtungsmesser. Mittlerweile kann ich zwar manche Situationen schon ohne Messung einschätzen aber darauf möchte ich mich dann doch nicht verlassen :) und warum auch wenn es kleine Helfer gibt. mehr →

berlin / analoger nachschlag

Analoger Nachschlag vom Berlin Trip im Januar.

Ich habe den Selbstentwicklungsstau ein bisschen entschärft und ein paar KB Filme einfach zum Labor des Vertrauens gebracht. Die Yashica Elektro 35 GTN hatte ich Berlin eigentlich immer in der Tasche. Dafür ist sie auch wie gemacht. Und ich bin immer wieder erstaunt wie sie mit dem “schlimmsten” Lichtsituationen klar kommt. mehr →

original superheroes

Früher hat man sie nicht gekauft bekommen weil sie zu teuer waren, heute ist man so bescheuert und kauft sie noch teurer ;)

Chewie & Han

Aber endlich habe ich sie in “mint” von Kenner und alt sind sie auch noch (1977).
Die beiden Superchefs aus Episode IV werden dann ab sofort meine Polaroids bewachen.

Aus Zeiten wo “Star Wars” noch “Star Wars” war…

Seite 30 von 38« Erste...1020...2829303132...Letzte »