strandläufer #2

Fortsetzung der Fotoserie Strandläufer vom letzten Jahr.
Selber Strand ein Jahr später bei anderem und zwar miesem Wetter… Wieder mit der Pentacon Six TL aber mit Kodak TriX 400 :) und wieder hat sie leichte Transport Probleme zum Schluss. Erkennbar an den dunklen Streifen unten bei einigen Bildern, da wurde nämlich der Film schräg gezogen, sodas die Ränder der Entwicklungsspule Teile der Emulsion bedeckten und nicht genug Entwickler ran kam. Das vermute ich zumindest ;) mehr →

es gibt Bücher zu gewinnen

Heute gibt es was zu gewinnen.

Ich sortiere gerade meine Bücher durch und schaue was weg kann und was nicht. Was sich immer recht schwierig gestaltet, ich denke das kennt ihr ;)

Die beiden Titel Reisefotografie* und Landschaftsfotografie* von Robert Caputo aus der Reihe „National Geographic Photoguide“ habe ich über und verlose beide im Doppelpack an euch. mehr →

Ich bau mir eine Kamera…

Ich habe mir eine Kamera selbst zusammengebaut. Und zwar eine chinamade Recesky DIY TLR 35mm.

Drauf gekommen bin ich, weil Christoph Besuch hatte, der Besucher einen tollen blog und dort irgendwo oder bei ihm auf Google+ ein Foto einer Recesky war, muss ich haben ist klar ;)

Die Recesky TLR hat eine Verschlusszeit von ungefähr 1/125 und eine Blende von f/11 bzw. f/6 je nachdem ob man so eine kleine Plastikscheibe vor der Linse benutzt oder halt nicht. Es handelt sich um eine 35mm Kamera, also handelsübliche KB Filme. Laut Handbuch sollte man einen 400er ISO Film wählen, mit einer Bildanzahl von 24-27 Bildern. Warum jetzt ein 36er nicht funktionieren soll habe ich noch nicht rausgefunden. mehr →

Insul Cup 2011

Am Wochenende war wieder der Insul Cup. Seit einiger Zeit findet dieses Longboard downhill und Streetludge Rennen nun im schicken Insul / Sierscheid in der Eifel statt.

Trotz traumatischer Kindheitserinnerungen ans „normale“ skaten, bin ich dank meines Kollegen Alex total angefixt und fahre (wenn man es so nennen kann momentan) seit kurzer Zeit ein Earthwing Supercharger. Und mit Alex bin ich dann auch gestern nach Insul, um Menschen zuzuschauen die sich freiwillig auf  vier oder mehr Rollen den Berg runterstürzen. Eigentlich wollten wir ja dort auch zelten aber aus Gründen (und auch Wetter) war das diesmal nicht möglich. Vielleicht nächstes Jahr.

Hier also nen paar Fotos von den Worldcup und Deutsche Meisterschaft Läufen am Sonntag. mehr →

streets of sicily

Streetfotografie in anderen Ländern empfinde ich immer als sehr inspirierend, man geht eh mit wacheren Augen durch die Strassen, da alles so interessant und selbst innerhalb Europas so fremd wirkt. Menschen verhalten sich anders, bewegen sich anders, kleiden sich anders, geben sich anders, offener, verschlossener, locker und traditionell und manchmal alles zusammen und alles auf engstem Raum.

Das schärft sehr die Sinne für zu Hause wie ich finde.

Sizilien wirkt immer spannend, der Unterschied zwischen schick und abgerockt ist deutlicher als bei uns hier in Deutschland, in allen Belangen. Die Szenerie ist unglaublich vielfältig, und man muss erstmal Eindrücke verarbeiten. In den ersten Tagen habe ich nur sehr sehr wenig fotografiert. Vielleicht 15 Fotos. mehr →

Etna

Ich war auf dem Etna. Und weil es so toll da oben ist gleich einmal von Nord und Süd. Eines ist klar, es war nicht das letzte mal. Beindruckendst!

Kleine Vorschau auf eine kleine Fotoserie… kommt wenn ich dann aus Sizilien zurück bin.

Fotografiert auf bitterkalten 2900m ü.NN.

la pescheria

Momentan sind wir wie angedroht im östlichen Teil Siziliens unterwegs. Mittlerweile in Taormina angekommen habe ich zwischen all den anderen wichtigen Sachen, wie zum Beispiel schwimmen, sonnenbaden, lecker sizilianisch essen, lecker sizilianischen Wein trinken, schicke Natur, schicke Örtchen und Städte bestaunen oder einfach nichts tun, ein bisschen Zeit gefunden um ein paar Eindrücke vom Fischmarkt in Catania zusammenzustellen.

Zu erst einmal ist „la pescheria“ am alten Fischmarkt nicht unbedingt groß, zumindest nicht der Fisch Teil. Aber sehr sehr sehr eindrucksvoll. Hier geht es echt ab, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich für meinen Teil habe zum Beispiel noch nie gesehen wie ein ausgewachsener Tunfisch zerlegt wird. Leider habe ich davon keine verwertbaren Fotos, ausser ein paar Schnappschüssen da es um den Fisch herum zuging wie an der Börse und ich auch keinen Bock hatte unters Hackebeil zu kommen ;) mehr →

Embraced by Hatred / Köln

Hardcore still lives!

Zum Glück. Letztes Wochenende habe ich in der Kölner Werkstatt für Embraced by Hatred ein paar Konzerfotos geschossen.

Hammer Wetter und ein paar andere Veranstaltungen in Köln hatten zwar den Andrang etwas gelichtet aber die Stimmung war trotzdem der Hammer. Man braucht nicht viel zum feiern in der Szene und das ist gut so. mehr →

hc teaser

Weil’s gerade mal was länger dauert…

Hier ein kleiner teaser.

hardcore still lives

Bildbearbeitung iPad / Snapseed

Nik Software, der den wohl meisten bekannte Entwickler von Bildbearbeitungsprogrammen und Plugins, ist seit gestern mit der iPad Bildbearbeitungs Software Snapseed* im Appstore angekommen.

Die Videos und Beschreibung zur app klingen ganz interessant, und ich suche gerade eh ein App zur gelegentlichen Bildbearbeitung auf dem iPad. Grund genug Snapseed mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die App gibt es nur für das iPad, mit momentan 3.99 € ist man dabei. Snapseed funktioniert sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPad 2. iOS 4.2 oder höher gilt als Mindestanforderung an das Betriebsystem. Dateigröße ist 12.6 MB und bisher ist es nur in englischer Sprache zu haben, was aber echt kein Problem darstellt. mehr →

Seite 30 von 38« Erste...1020...2829303132...Letzte »