Rollei 4×4 Ergebnisse

Vor kurzem hatte ich ja über den anstehenden Erwerb einer Rollei 4×4 aka Babyrollei gepostet. Also 127er Rollfilm besorgt und kurz durch die Nachbarschaft gezogen um die Kamera zu testen.

Hier nun ein paar Ergebnisse, mit denen ich jedoch nicht soooo zufrieden bin…

Äusserlich war die Rollei ja wirklich top in Schuss, eine Schönheit, aber an der Technik hat es dann wohl doch etwas gemangelt. Leider hat die Kamera lightleaks wie unschwer zu erkennen ist. Prinzipiell und bei anderen Kameras finde ich das ja ganz charmant. Aber nicht bei einer Rollei 4×4 die erstens schwierig zu bekommen ist und zweitens auch schon ein paar Taler gekostet hätte. Mit dem Sucherobjektiv / Mattscheibe stimmte auch irgendwas nicht. Zumindest traue ich mir zu bei f8 und den gewählten Motiven doch scharf fokussieren zu können ;) leider waren die Ergebnisse recht unzuverlässig. Manchmal scharf, manchmal nicht, die schlimmsten Ergebnisse noch nicht einmal hier gepostet. mehr →

an der ostsee

Ostsee im Winter. Nach all den Portrait und People postings ist es mal wieder Zeit für ein bisschen Landschaft.

ostsee (11)
Nach unserem Kurzurlaub in Berlin, sind wir noch für ein paar Tage hoch an die Ostseeküste bei Dierhagen gefahren. Entspannung, lecker Hering und lange Spaziergänge waren angesagt. Das Ostseebad Dierhagen ist im Sommer wohl für eher volle Strände bekannt. Nicht jedoch so im Januar, man hat die Strände quasi für sich alleine. Knackige Kälte, steife Brisen, Meer und Strand, das macht die Birne wirklich frei. Schön! mehr →

swantje & antonia #2

Wie am Freitag versprochen heute also der zweite Teil der Fotos. Diesmal mehr von Swantje.

Hier das selbe one-light setup wie bei den Portraits mit Fellmütze von Antonia. Den Speedlite habe ich mit einer Konstruktion aus zwei L Schienen und einem Kugelkopf direkt in Position über der Objektivachse gebracht. Modifiziert wurde der Blitz mit einem 1/8″ Speed Grid von Honl. Ein paar Lichtmodifier von Honl werde ich wenn alles glatt geht recht zeitnah hier vorstellen.

swantje mehr →

freies shooting / swantje & antonia #1

Nach etwas Pause aufgrund Krankheit, Karneval und auch verlorene Arbeitszeit nachholen, heute mal wieder ein kleiner Artikel.

Antonia

Vor zwei Wochen habe ich mit Swantje und Antonia ein freies shooting abgehalten. Der Anlass für unser kleines Shooting war eigentlich, das Antonia ein Autorenfoto brauchte. Antonia war vorher zwar schon bei einem Profi, war dann aber mit dem 5 Minuten Bewerbungsfoto Geknipse beim örtlichen Portraitfotografen nicht soooo zufrieden ;). Sich selbst hat Antonia als “schwierigen Fall” bezeichnet, ich denke das kennen viele selber. Also hatte ich vorgeschlagen das meine Schwester direkt mitkommt und wir daraus eine freies shooting machen um alles ein wenig aufzulockern und die Spannung rauszunehmen. mehr →

Nachwuchs! – camera porn followup

Wahnsinn wie schnell das manchmal geht! Kaum machen Julia und Christoph mal ein bisschen Sauerei schon gibt’s Nachwuchs ;)

Baby Rollei

Neeee, Spaß bei Seite, aber es war schon eine Steilvorlage von Julia gestern und Christoph heute morgen. Diesen Artikel über das neuste Familienmitglied, eine Rolleiflex 4×4, im Ausland auch Babyflex (jetzt hab ich den Witz auch aufgelöst) genannt, habe ich immer etwas vor mir her geschoben da ich ihn eigentlich gleich mit fotografischen Ergebnissen füllen wollte. mehr →

Speedlite 430 EX zu verkaufen. Und sonst?

Im Moment liege ich mit einer netten Erkältung flach und somit müssen die geplanten zwei, drei Artikel ein wenig warten. Es wird einen zu einem freien shooting vom Wochenende (bei dem ich mich angesteckt habe…) und zwei zum Thema Licht, hardwarelastig, geben.

Damit ich mir die teuren Medikamente leisten kann, verkaufe ich zwei Canon Speedllite’s 430 EX.

Top Zustand und sehr wenig benutzt. Mit kompletten Zubehör und in original Verpackung. Dazu gibt es noch jeweils einen Bouncer für das schnelle weiche(re) Licht. mehr →

one light setups – mehr von Leonie

Wie versprochen ein paar mehr Bilder von Leonie.

Leonie

Auch hier ein “One Light” setup. Diesmal mit dem Ziel bewusst Bewegungsunschärfe einzusetzen, jedoch kleineren Details eine gewisse Schärfe zu verleihen.

Gefragt ist also eine relativ langsame Verschlusszeit, gleichzeitig müssen Details mit dem Blitz eingefroren werden. Geblitzt wurde in einen 150cm Reflektorschirm der ca. 1.5m vor Leonie erhöht aufgestellt wurde. Direkt unterhalb Leonies Gesicht noch einen normalen Reflektor um von unten herum leicht aufzuhellen. mehr →

friedhofswelt

Das letzte mal das ich auf einem Friedhof fotografieren war ist schon lange her.

Ein Artikel von Stefan Groenveld, Fotograf aus Hamburg, inspirierte mich jedoch den Bonner Nordfriedhof zu besuchen.

Ganz wie Stefan habe auch ich vor kurzer Zeit meinen Großvater verloren, habe also viel über das Thema Sterben und Tod nachgedacht.  Ich bin wohl einer der Menschen die sich sachlicher mit dem Thema beschäftigen. Es gehört zum Leben dazu und man muss sich darauf einstellen das nichts ewig ist und Familienmitglieder, gute Freunde und Bekannte irgendwann nicht mehr da sind. Und dieses irgendwann kann jederzeit kommen. Manche werden davon überrascht oder haben sich zumindest nie richtig Gedanken gemacht. Verdrängung. Passend für unsere Gesellschaft. mehr →

raum 113

Ein Hotelzimmer, Licht, Vorhang, Decke und etwas Spieltrieb. Mehr nicht…

meine backup strategie

Eigentlich wollte ich diesen Artikel über meine Daten Backup Strategie erst am Wochenende schreiben aber aus aktuellem Anlass kommt er dann mal heute.

backup article

Datenbackup, egal ob für Amateure oder Profis ist es unerlässlich. Wer schon mal einen Haufen Daten durch Software oder Hardware Probleme verloren hat, weis ein Lied davon zu singen wie ärgerlich das sein kann. Musik, Videos, Software kann man ja meistens leicht wieder besorgen aber wenn Fotos für immer verschwinden ist das sehr sehr sehr ärgerlich. Natürlich gibt es noch die Option Datenrettung, aber das ist keine Garantie.

Ich bin zwar von diesem SuperGAU für Fotografen bisher verschont geblieben, auch mit Hilfe von regelmässigen Backups,  jedoch wurden mir beim letzten Besuch in Kambodscha mein Image Tank gestohlen (am letzten abend…) und mit ihm 3 Wochen unwiederbringliche Fotos. Also kann ich da nachfühlen ;)

Also, wie gehe ich nun vor bei meinen backups? Meine Strategie ist dreiteilig, auf dem Rechner (lokal), auf ein NAS (extern) und off-location. Ich mache täglich und wöchentlich Backups. Die Software die ich hier empfehle ist ausschliesslich für Mac OS X, aber Windows Nutzer werden hier leicht adequates finden. mehr →

Seite 31 von 36« Erste...1020...2930313233...Letzte »