die beiden neuen

Achtung Kamera Porno. Ich darf heute meine beiden Neuen vorstellen. Die Pouva Start, DDR Bakelit feinster Art, und die Kodak Starmite Brownie, Massenproduktions Plastik vom Klassenfeind.

Kodak Starmite Brownie

die neuen

Die Kodak Brownie Starmite ist ein analoge Mittelformat Kamera für 127er Film. Das Format ist 4×4, man kann also 12 Aufnahmen pro Rolle schiessen. Gebaut wurde die Kamera von Kodak 1960 – 63. Es gab noch eine IIer Version innerhalb der “Star” Serie. Soweit ich weis wurde diese bis 1967 produziert. Die Starmite wurde für knapp 10$ US verkauft und ist noch gut zu bekommen, für kleines Geld. 127er Film ist schon was schwieriger zu bekommen. Aber immer noch erhältlich. Spürsinn hat zum Beispiel welchen. Meine habe ich komplett mit Trageriemen und passabler Verpackung bekommen, leider ohne Anleitung. Ich halte noch Ausschau nach einem kompletten Set.

Das Objektiv ist ein Dakon, die Blende kann auf EV 13 für “Color” und EV 14 für “B&W” Film verstellt werden.

Der Sucher ist nicht erwähnenswert, er ist hinten mini.

Der Clou war der eingebaute Blitz mit Reflektor und wurde extra beworben. Mal schauen ob ich noch irgendwo Blitzbirnen finde… AG-1. Wer noch welche hat kann sich ja melden ;)

Pouva Start

die neuen

Auch die Pouva Start ist ein analoge Mittelformat Kamera, nimmt jedoch den gebräuchlicheren 120er Film auf. Das Format ist 6×6 für also 12 Aufnahmen pro Filmrolle. Die Kamera wurde 1952 für knapp 16,- Mark Ost verkauft (heute ist sie dasselbe in Euro wert). Das unten abgebildete Modell allerdings für nur 3 Jahre. Die Serie wurde bis 1972 weiter verkauft, ganze 2 Millionen mal. Der Hersteller war die Firma Karl Pouva aus Dresden / Sachsen.

Heute ist sie noch gut zu bekommen, auch in ordentlichem Zustand. Meine ist vom Gehäuse her gut in Schuss. Bakelit hält halt was aus. Lediglich ein paar aussen liegenden Metallfedern am Klappsucher haben Flugrost. Nun, sauber machen muss ich sie noch. Erhalten habe ich sie komplett mit einer original tip-top Ledertasche in Retrobraun ;)

Um auslösen zu können muss man das Objektiv anhand eines Schneckengewindes nach vorne aus dem Gehäuse drehen und den Klappsucher öffnen. Der Auslöser ist ein einfacher Pin zum runterdrücken, der aber erstaunlicher Weise sehr wenig “Kraftaufwand” braucht. Ist auch gut so, den mit 1/30 bis 1/60 Verschlusszeit ist sie nicht die schnellste. Die 1/30 sind Werksangabe. Die 1/60 habe ich zuerst von Vernon Trent gehört. Mittlerweile aber auch ein, zweimal gelesen. Ferner kann man die Kamera auf “Zeit” einstellen, was “Bulb” oder “B” an den meisten anderen Kameras entspricht.

Das Objektiv ist ein Duplar 1:8 mit f/8 (Trüb Einstellung) und f/16 (Sonne Einstellung).

Die Kamera ist super kompakt und das Gehäuse wirklich sehr stabil. Daher wird sie mich wohl oft begleiten, die “billigste Kamera der Welt”.

Es wird wohl recht zügig Fotos von der Pouva geben. Ich denke mal das ich morgen dazu kommen den ersten Film zu entwickeln. Ich bin mal schwer gespannt ob der was geworden ist.

Und zum Schluss noch eine kleine Zugabe, Kaiser-Karl-Park Frühling durch den Sucher der Pouva :)

durch den sucher

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ha! Da bin ich sehr gespannt auf die ersten Pouvas. Ich weiß noch, dass ich damals ganz überrascht war, welche gute Qualität sie hatten. Viel Spaß mit den neuen Erungenschaften. :)

  2. Das tolle an solchen Kameras ist ja, selbst wenn man sie nicht benutzt, auch im Regal oder so sehen sie gut aus. :-)

    Bin auch gespannt was du damit anstellst!

  3. Genau, es gibt einige die habe ich vor Jahren gekauft, als mein Interesse am analogen sich auf die Holga beschränkt hat. Die waren nur fürs Regal ;) aber jetzt werde ich die dann auch mal testen.

  4. Pingback: Pouva Start . der erste Film | the hometrail » fotografien

  5. Hi habe mir auch eine Brownie gekauft und wollte fragen ob der Blitz nur beim Abdrücken funktioniert oder auch ohne Foto machen abdrückbar ist.

    Gruss Sebastian

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *