filmschritt blues

Ein wunderschöner Mandel- und Olivenbaum Garten an der Ermita de Betlem, eine Kiev 60 und ein (fast) totaler Filmschritt Ausfall. Genau passend zu Steffen’s Blog Eintrag zum Thema “unnütze Grütze” die man von Reisen mitbringt.

Viel Vorfreude beim entwickeln. War ja super toll da in dem Garten und man hat sich schön Mühe gegeben. Dann zieht man den Film aus dem Bad und erstmal Klappe runter, aber nicht vor Freude. Filmschritt Fehler, nichts ungewöhnliches bei der Kiev 60, aber meine hatte das ja noch nie und schon gar nicht mit Tmax oder Tri-X. Ist ja auch auf die Filme “optimiert”. Also kein Plan was da passiert ist. Der Film den ich danach durch die Kiev gezogen habe ist ja auch wieder top in Sachen Abständen.

Naja, nichts wildes, geht ja weiter. Das ein oder andere werde ich noch mit etwas Beschnitt noch retten können. Aber es ist, auch wenn ich ein Freund des “kreativen Zufalls” bin, ein wenig ärgerlich. Das ganz oben mag ich irgendwie so überlappend, die drei waren aber eigentlich für Diptycha geplant. Und diese dreieinhalb mit meinem Schwiegervater unten sind ja auch ganz witzig. Das war übrigens schon zu einem Zeitpunkt wo der Film eigentlich durch war und ich nur noch weitertransportiert habe um ihn dann der Kamera zu entnehmen…

Na guck, eins ist ja auch so rausgekommen wie geplant, verrückt ↓

Kiev 60 mit Volna 80mm f/2.8
Kodak Tmax-400

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde die Dinger spitze. Und gerade das mit deinem Schwiegervater ist ein sehr glücklicher “Fehler”.

  2. Mir in einer alten Rollei passiert…. Ist wohl beim Einlegen passiert. Zuwenig vorgespult…. oder meist zuviel. Dann hab ich elf Bilder….

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *